EKDD ist mitgliederstärkster Einkaufsverbund der Druckbranche

Veröffentlicht von EKDD am

Neun Jahre nach der Gründung ist EKDD – Einkaufskontor Deutscher Druckereien eG der mitgliederstärkste Einkaufsverbund der deutschen Druckbranche. Bei der Generalversammlung der Einkaufsgenossenschaft zeigte sich Rigo Fay, der Vorsitzende des Aufsichtsrates, hoch erfreut: „Der EKDD-Vorstand mit Bodo F. Schmischke und Delphine A. Soulard hat es geschafft, inzwischen 75 Mitglieder zu gewinnen, die EKDD als Einkaufsgemeinschaft nutzen. Das ist eine ganz außerordentliche Leistung!“

Insgesamt standen die EKDD-Mitglieder 2020 für rund 250 Millionen Euro Außenumsatz. Dieser wurde mit rund 1.600 Mitarbeitern erwirtschaftet, was einen leichten Rückgang gegenüber 2019 bedeutet. Ganz erfreulich ist, dass die in EKDD zusammen geschlossenen Betriebe stark in Ausbildung investieren. So ist die Zahl der Auszubildenden leicht gestiegen.

Mit leichten Umsatzrückgängen gut durch Corona

Nicht zufriedenstellend war die Umsatzentwicklung: 62% der Druckereien hatten Umsatzrückgänge im Zeichen der Corona-Krise zu verzeichnen. Diese war je nach Sparte mehr oder weniger ausgeprägt, aber nie existenzgefährdend. „Einige unserer Druckereien haben die Pandemie genutzt und sich auf Sonder-Produktionen umgestellt“, so der Sprecher des EKDD-Vorstandes Bodo F. Schmischke: „Das war ein großer Erfolg für unsere Gemeinschaft – denn zusammen mit unseren Vertragslieferanten – konnten die Mitglieder stets und ausreichend mit allen Hygiene-& Pandemieprodukten versorgt werden!“

Materialversorgung zu guten Preisen sicherstellen

„Im Jahr 2020, aber auch gerade aktuell, ist unsere Hauptaufgabe die Sicherstellung der Materialversorgung und dabei die guten Preise zu behalten“, erläuterte EKDD-Vorstand Delphine A. Soulard den Spagat, den sie augenblicklich zu bewältigen hat. Die Rohstoffkrise führt gerade bei Verbundprodukten zu einer hohen Anforderung an die Flexibilität der Druckereien, aber auch deren Kunden. Denn schon einige Male mußte auf alternative Materialien umgestellt werden. „Gerade wenn die Druckprodukte integraler Bestandteil industrieller Fertigungen sind, ist das hochkomplex und die Beratungskompetenz von EKDD ist da gefragt!“, so Delphine A. Soulard weiter.

Gemeinschaft macht stark

Einer der Teilnehmer der EKDD-Generalversammlung formulierte dies in der Aussprache zum Bericht des EKDD-Vorstandes so: „Danke für die großartige Unterstützung in diesen schwierigen Zeiten. EKDD ist viel mehr als gute Preise!“ Denn einer der großen Vorteile von EKDD ist die Community. Nicht zuletzt dank dieser sind die EKDD-Mitglieder in der Summe besser durch die schwierige Zeit gekommen als der Markt.

Erneut bestätigen sich in dieser Krise die Studien von Prof. Dr. Theresia Theurl an der Universität Münster. Diese belegen immer eindeutig, dass kooperierende Unternehmen – wie die EKDD-Mitglieder – krisensicherer sind als Firmen, die als Einzelkämpfer auf dem Markt unterwegs sind.

EKDD-Mitglieder profitieren stark von Kooperation

Ein wesentliches Merkmal von EKDD – Einkaufskontor Deutscher Druckereien ist, dass EKDD als Genossenschaft nicht gewinnorientiert ist. „Vielmehr steht bei EKDD die Förderung der Mitglieder im absoluten Fokus“, so der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Holger Hengst. „Dies führt automatisch dazu, dass EKDD nicht der ertragreichste Einkaufsverbund ist“ Aber das ist gewollt, denn nur so kann EKDD unglaublich viele Dinge und Services für die Mitglieder entwickeln und auch die Digitalisierung voran treiben. Denn diese entscheidet wesentlich über die Zukunftsfähigkeit der Druckereien. „EKDD ist in allen Bereichen ein Vorreiter und Wegbereiter der Digitalisierung. Dabei ist die EKDD-Onlineplattform myEKDD der Einstieg in eine zunehmende digitalere Welt für die Mitgliedsdruckereien“ so Aufsichtsrat Andreas Krych und meint weiter: „Der Nutzen ist hoch und wird sich durch Erweiterungen, wie etwa das EKDD-Lieferantenportal mit seinen vielfältigen Möglichkeiten noch deutlich erweitern!“

EKDD treibt Digitalisierung

Auch damit verfolgt EKDD konsequent das Ziel transparent, fair und sicher zu arbeiten. Als Genossenschaft und damit zu 100% im Besitz der Mitglieder geht es bei EKDD darum, nachhaltig und partnerschaftlich miteinander zu arbeiten. Dies gilt für natürlich auch für die Zusammenarbeit mit den Lieferanten. Diese Form des gemeinschaftlichen Wirtschaftens bei unveränderter Selbstständigkeit folgt dem Motto „Hier zählt das Wohl Aller, nicht der Profit Weniger!“

___________________________________________

Nutzen Sie die Kraft der Gemeinschaft!

EKDD verfolgt auch hier konsequent das Ziel transparent, fair und sicher zu arbeiten. Als Genossenschaft und damit zu 100% im Besitz der Mitglieder geht es bei EKDD darum nachhaltig und partnerschaftlich miteinander zu arbeiten. Dies gilt für natürlich auch für die Zusammenarbeit mit den Lieferanten. Diese Form des gemeinschaftlichen Wirtschaftens bei unveränderter Selbstständigkeit folgt dem Motto „Hier zählt das Wohl Aller, nicht der Profit Weniger!“

Neumitglieder sparen im Schnitt 18,1% Ihrer Kosten

Im Schnitt sparen neue Mitglieder 18,1% ihrer Kosten bei einem Beitritt zu EKDD, dem Einkaufsverbund für die Druckereien. Die Mitglieder der EKDD kommen aus dem Print-Media-Markt im Bogen- und Rollenoffset, aber auch aus dem Verpackungsbereich. Wer jetzt Mitglied werden will oder mehr Informationen haben möchte, klickt bitte hier auf den Link


EKDD

Die strategische Einkaufsgenossenschaft für Druckereibetriebe in Deutschland.EKDD bietet seinen Kunden eine zentrale Beschaffungsplattform für Materialien und Dienstleistungen mit Einkaufsvorteilen durch bessere Preise und eine optimierte Abwicklung.