Jetzt ist die Zeit für strategische Partnerschaften!

Veröffentlicht von Andreas Krych am

Nicht nur aufgrund, aber insbesondere in der gegenwärtigen Situation sind strategische Partnerschaften ein sinnvolles Instrument um Kunden zu gewinnen oder zu binden, Prozesse zu optimieren und somit erfolgreicher zu wirtschaften.

Die Königsdisziplin der strategischen Unternehmensentwicklung lautet Mergers & Acquisitions (M&A). Mit kaum einem anderen Instrument können Unternehmen ihre Entwicklung so nachhaltig vorantreiben. Die Möglichkeiten dabei sind vielfältig und reichen von Übernahmen und Beteiligungen bis hin zu Joint Ventures oder Fusionen.

Permanenter Veränderungsdruck

Das Voranschreiten der Digitalisierung sowie die Globalisierung der Wirtschaft bedeuten für alle Unternehmen einen permanenten Druck zur Veränderung. Die Grenzen zwischen Branchen werden immer durchlässiger und neue Geschäftsmodelle müssen erdacht und implementiert werden. Um den Herausforderungen des permanenten Wandels gerecht zu werden und sich für eine erfolgreiche Zukunft aufzustellen, bietet M&A den entscheidenden, strategischen Hebel.

Besonders Etikettendruckereien befinden sich aktuell im Zentrum dieser Veränderungen, bedingt durch digitale Technologien, Portallösungen und Onlinedrucker, die in den Markt drängen und schnell einen hohen Bekanntheitsgrad erreichen. Vollstufige Leistungs- und Mehrwertkonzepte bringen den entscheidenden Vorteil und die notwendige Differenzierung.

Um die eigene Situation korrekt einzuschätzen, hilft meist nur ein Blick von außen, um ehrlich zu sich selbst und seinen Stakeholdern zu sein.

Nur der Blick von außen schafft Klarheit

Kooperationen, Beteiligungen oder andere Instrumente, auch interdisziplinär entlang der Customer Journey, optimieren Know-how, Leistungsstärke und das Leistungsportfolie für bestehende und neu hinzukommende Kunden. Schlussendlich lässt es sich dadurch am Markt schlagkräftiger agieren. 

Der Grundstein zur erfolgreichen Durchsetzung dieser Kür ist die Identifikation des richtigen Partners. Wichtig ist, zunächst die eigenen Stärken, Vorteile und Kompetenzen zu identifizieren und herauszuarbeiten. Dann um im Anschluss den komplementären Partner zu finden, der es ermöglicht, einander optimal zu ergänzen und mit dem zuversichtlich in eine gute Zukunft geschaut werden kann.

Lassen Sie sich helfen!

Hierbei empfiehlt es sich sehr, sich von einem externen Berater unterstützen zu lassen. Denn dieser verschafft dem Auftraggeber einen ehrlichen, konstruktiven Blick von außen. Der Berater muss aber unabdingbar über die entsprechende Branchenkompetenz und einen durch langjährige Expertise gut ausgebautem Zugang in den Markt verfügen. Darauf gilt es bei der Auswahl sorgfältig zu achten.

Nur so nutzen Sie jetzt die Hebelwirkungen, die Ihr Unternehmen in die Zukunft bringt.

__________________________________

Sie wollen auch einen Blog-Beitrag schreiben?

Sehr gerne! Denn dieser Druck-Blog ist der Blog der Menschen in der Druckbranche für ihre persönlichen, individuellen Erfahrungen und (Fach)-Themen mit dem Bezug auf die Branche.  Er ist eine Innovation, denn als allgemeinen Druck-Blog können sich hier alle Menschen, die in der Druck- und Weiterverarbeitungsbranche arbeiten, mitteilen: Egal ob sie nun Drucker, Vertriebler, Innendienstler, Geschäftsführer, Gesellschafter oder Student sind, beim Handel, der Zulieferindustrie oder einem der Druck-Verbände arbeiten. Schreiben Sie „frisch und frei von der Leber weg“, frech oder nachdenklich, stets aber unredigiert zu den Themen, welche sie persönlich oder beruflich bewegen. Lediglich politische, rassistische, religiöse Themen sind ausgeschlossen. Es kommt auch nicht auf Ihren Status an: Hier ist jeder willkommen, der mit der Druckbranche verbunden ist! Und natürlich tun Sie damit auch etwas für Ihre persönliche Selbstvermarktung…

Wie es geht, steht im Detail hier!


Andreas Krych

Andreas Krych

Andreas Krych ist seit mehr als 10 Jahren Berater für Nachfolge und Strategie im Umfeld der grafischen Industrie. Durch seine klare Fokussierung und Konzentration auf diesen Bereich, seine Kontakte zu strategischen Käufern / Partnern, mittelständischen Finanzinvestoren (national wie international) und Private-Equity, sowie der erfolgsorientierten Vorgehensweise wurden in dieser Zeit interessante Transaktionen aktiv begleitet. Das spricht für seine sehr gute Marktstellung sowie die Erfahrungen aus vielen begleiteten Transaktionen in den letzten Jahren.