EKDD-Mitglieder bestätigen Kurs der Einkaufsgenossenschaft

Große Zustimmung erfuhren Vorstand und Aufsichtsrat in der Generalversammlung 2018 für den eingeschlagenen Kurs der Erweiterung der EKDD – Einkaufskontor Deutscher Druckereien eG. Die Mitglieder des strategischen Einkaufsverbundes für die Druckbranche zeigten sich hochzufrieden mit der Entwicklung.

Für EKDD, die als Genossenschaft vollständig im Besitz der Mitglieder ist, passt das hervorragend in die das Raiffeisen-Jahr 2018. Denn vor genau 200 Jahren wurde Friedrich-Wilhelm Raiffeisen geboren. Er war der Begründer des modernen Genossenschaftswesens, als Mittel zur Selbsthilfe für Handwerker, Landwirte und kleine Selbstständige. Die primäre Idee liegt darin, den in den Einkaufsgenossenschaften organisierten kleinen und mittleren Unternehmen attraktive Konditionen in der Beschaffung zu verschaffen. „Dieser Förderauftrag ist nicht nur in der Satzung der EKDD eG, sondern auch im ersten Paragraphen des Genossenschaftsgesetzes dokumentiert.“, sagte Vorstandssprecher Bodo F. Schmischke und führte weiter aus: „EKDD unterliegt damit keinem Selbstzweck, sondern ist zur Förderung der wirtschaftlichen Daseinsberechtigung der angeschlossenen Unternehmen da. Dies honorieren Politik und Gesetzgeber – auf Bundes- und EU-Ebene – genau so und sehen Einkaufskooperationen als wettbewerbsfördernd an.“

Förderung der Mitglieder ist der Zweck der EKDD

Dazu sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Rigo Fay: „Gerade in der augenblicklichen Preis- und Verfügbarkeitsdiskussion um Papier sind Einkaufskooperationen – wie auch der bvdm vor einigen Tagen schrieb – ein probates Mittel für kleinere und mittlere Druckunternehmen um ihre Zukunft und Wettbewerbsfähigkeit zu sichern.“

Dies gilt aber auch für alle anderen Warenbereiche die EKDD, der strategische Einkaufsverbund für Druckereien, abdeckt. Dabei bietet EKDD mit der zentralen Transaktionsplattform myEKDD einen Multilieferanten-Shop mit rund 150.000 Artikeln in 14 Warengruppen von Papier bis zum Werkzeug alles angeboten wird, was ein Drucker zum Betrieb seines Unternehmens braucht. Umfangreiches Services und Dienstleistungen sind ebenfalls über myEKDD erreichbar.

100%ige Zahlungsgarantie für Lieferanten

„Unsere Lieferanten profitieren nicht nur von sicherem Absatz bei vollem Erhalt der Kundenbindung oder einfacheren, optimierten Bestellprozessen“ meinte Vorstand Delphine A. Soulard, „Sondern auch von der für die Branche einzigartigen Zentralregulierung, welche die Bezahlung der Bestellungen der Mitglieder 100%ig verbürgt.“

EKDD ist nicht nur für die Mitglieder aktiv, sondern bietet der Branche mit PAPERpool.de auch eine einfache und schnelle Börse für die Vermarktung oder den Ankauf von Rest- und Überschuss-Papieren. Diese Börse ist kostenlos und steht jedem in der Druckbranche, nicht aber Kunden oder Produktionsagenturen zur Verfügung.

Lob für den Druck-Blog

Besonders gelobt wurde der EKDD-Vorstand für seine neue Initiative Druck-Blog. Hier ist ein Blog entstanden, der allen Menschen in der Druckbranche die Möglichkeit gibt über sich, ihre Anliegen und Erfahrungen zu schreiben. Der Blog ist unzensiert, unredigiert und offen für Jede und Jeden aus dem Druck- und Medienumfeld. Wie es geht steht hier. Die Druckbranche und EKDD freuen sich über Ihren Beitrag.


EKDD

EKDD

Die strategische Einkaufsgenossenschaft für Druckereibetriebe in Deutschland.EKDD bietet seinen Kunden eine zentrale Beschaffungsplattform für Materialien und Dienstleistungen mit Einkaufsvorteilen durch bessere Preise und eine optimierte Abwicklung.

EKDD eine E-Mail senden | Webseite besuchen