Rund ein Viertel der Drucker befürchtet Anstieg der Lieferantenpreise

Veröffentlicht von EKDD am

Die Geschäftsführungen der deutschen Druckereien rechnen nach der „Print Business Herbstprognose“ des Hamburger Beratungsunternehmens für die Druckindustrie Apenberg & Partner mit steigenden Preisen der Lieferanten.


An der seit vielen Jahren aufgelegten Studie beteiligten sich in diesem Jahr 16% mehr Unternehmen als im Vorjahr. Die Rückmeldungen kommen zu 93% von den Geschäftsführungen, was die Aussagekraft stärkt.

Dem von 23% der Teilnehmer erwarteten Preisanstieg stehen zudem 38% der Teilnehmer gegenüber, die einen weiteren Preisverfall auf der Kundenseite erwarten. Dies bedeutet für die Drucker. dass die Marge weiterhin schrumpft und das Ergebnis unter Druck kommt.

Dagegen hilft eine einfache Strategie: Kraft gemeinsamen Handelns in einer Einkaufskooperation wie EKDD – EInkaufskontor Deutscher Druckereien eG die Einkaufspreise senken. Kluge Drucker arbeiten so gegen den Trend und schaffen mit „ihrem“ genossenschaftlichen, transparenten und fairen Einkaufsverbund für die Druckereien das, was nur 5% der deutschen Druckerunternehmen schaffen und erwarten: Sinkende Einkaufspreise!

Wie das ganz einfach und sicher geht erfahren Sie hier oder durch eine eMail an service(at)ekdd.de!


EKDD

EKDD

Die strategische Einkaufsgenossenschaft für Druckereibetriebe in Deutschland.EKDD bietet seinen Kunden eine zentrale Beschaffungsplattform für Materialien und Dienstleistungen mit Einkaufsvorteilen durch bessere Preise und eine optimierte Abwicklung.